Prepreg Glasfaser, Glasfasergewebe, Glasfaser Gelege

Flächen Mikroskop für große Proben, sieht auf weissem Glasfasergewebe durchsichtige Harztropfen und prüft mit Bildbearbeitung: Ist die Bindermenge auf Glasfaser-Textil ausreichend? Ist das Harz zur Herstellung von Preformen auf dem Glasfasergelege gleichmäßig verteilt?

Glasfasergelege mit Bindertropfen unter Spezialbeleuchtung

# 1 Glasfaser bebindert

Bilder erstellt mit dem Roboskop REFLEX. Mit diesem Gerät ist es möglich, die durchsichtigen Bindertröpfchen sichtbar zu machen. Die Zick-Zack Linien sind die Heftfäden.

Zoom auf Glasfasergelege mit Bindertropfen, mit Bilderkennung bewertet

# 2 mit Bilderkennung bewertet

Aufgabe ist es, bei Glasfasergelege die Bindermenge zu ermitteln und aufgrund der  Tröpfchengrößenverteilung zu prüfen, ob der Sinterprozess korrekt durchgeführt wurde. Zusätzlich kann die Homogenität des Binderauftrags berechnet werden.

# 3 Zoom auf Detail

Die gefundenen Bindertröfchen wurden in 13 Größenklassen gruppiert, jeder Klasse eine Farbe zugewiesen und die Gesamtfläche der Tröpfchen gebildet.

Automatisch erstellte Tabelle mit der Anzahl gefundener Harztröpfchen auf Glasfaser Gelege. Gleich große Objekte zusammengefasst. Die Tabelle ermöglicht eine Aussage ob die Bindermenge korrekt und die Sinterung in Ordnung war

# 4 Auswertung

Die gefundenen Objekte wurden in EXCEL übertragen. Der hohe Wert in magenta repräsentiert die Heftfäden. Aus der Größenverteilung der Tröpfchen können die Harzmenge und der Sintergrad bestimmt werden.